Modernisierungsreport 2017/18 – Digitalisierung der Wasserwirtschaft

Modernisierungsreport 2017/18 – Digitalisierung der Wasserwirtschaft

Modernisierungsreport 2017/18 – Digitalisierung der Wasserwirtschaft
Der Modernisierungsreport ist eine Sonderausgabe der Fachzeitschrift wwt wasserwirtschaft wassertechnik - Quelle: Huss Medien

Die neue Sonderausgabe vom wwt-Modernisierungsreport ist im November erschienen. Das Magazin widmet sich diesmal ausschließlich dem Thema Wasserwirtschaft 4.0. Die Fachbeiträge befassen sich mit dem Stand der Digitalisierung sowie Chancen und Risiken für die Wasserwirtschaft. Dabei geht es darum, wie man sich des Themas in einer Kritischen Infrastruktur annehmen kann, wie man eine hohe IT-Sicherheit erreicht, um branchenspezifische Standards und Beispiele, was Digitalisierung in der wasserwirtschaftlichen Praxis bedeutet.

Die Digitalisierung beginnt viele Lebensbereiche stärker zu durchdringen. Auch in der Wasserwirtschaft. Dabei ist es keine Frage, was die Branche davon hält und wie aufgeschlossen sie dem Thema gegenübersteht. Entscheidend ist, welchen Nutzen die Digitalisierung für die jeweiligen technologischen Prozesse und den Kunden bringen kann und welche digitalen Lösungen wie im Unternehmen implementiert werden können. Nun steht die Wasserwirtschaft, auch wenn ihr bei aktuellen Umfragen in punkto Digitalisierung eine gewisse Zurückhaltung attestiert wird, nicht am Anfang. Im Gegenteil. Zumindest die großen kommunalen Dienstleister arbeiten offensiv an Strategien und haben punktuelle Lösungen entwickelt und auch umgesetzt. Viele wasserwirtschaftliche Daten werden bereits erhoben. Noch liegt dieses Potenzial aber oftmals unstrukturiert und ungenutzt vor. Mehr Daten in Echtzeit miteinander in Zusammenhang bringen, Anlagen weiter vernetzen, ablaufende Betriebsprozesse und ökologische Entwicklungen in den Gewässern als Gesamtheit betrachten und miteinander in Einklang bringen, das muss das Ziel sein. Eine höhere Effizienz und Stabilität der Betriebsprozesse schafft gute Voraussetzungen für ökologisch intakte Gewässer. IT-Sicherheit und der störungsfreie Anlagenbetrieb haben dabei oberste Prämisse.

Der Modernisierungsreport 2017/18 setzt sich mit Chancen und Risiken der Digitalisierung für die Wasserwirtschaft auseinander. Dabei geht es darum, wie man sich des Themas in einer Kritischen Infrastruktur annehmen kann, wie man eine hohe IT-Sicherheit erreicht, um branchenspezifische Standards und Beispiele, was Digitalisierung in der wasserwirtschaftlichen Praxis bedeutet.

Bestellung
http://shop.wwt-online.de/cat/Sonderhefte.html?utm_campaign=Sonderhefte&...

Bewerben Sie sich jetzt zum wwt Nachwuchspreis 2018!