Nachrichten



Förderprogramm: Aqua Cube für sauberes Wasser

Aqua Cube für sauberes Wasser

Viele Neuheiten für die Wasserbranche verdanken ihre Existenz der Projektförderung durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des BMWi.



Megatrends in der Wasserwirtschaft

Megatrends in der Wasserwirtschaft

Die erfolgreiche Seminarreihe des Pumpenherstellers Wilo erreicht Niedersachsen. Die Herausforderungen für die Branche standen im Mittelpunkt.



Bilanz der LMBV: Neue Wasserstände in der Lausitz

Neue Wasserstände in der Lausitz

22. Juni 2017, Großräschen, IBA-Terrassen: der Ort war gut gewählt zur Vorstellung der 2016er Jahresbilanz der LMBV. Gut gewählt deshalb, weil sich genau hier der Prozess der Rekultivierung einer durch massiven Kohleabbau verletzten Landschaft im Gebiet der Lausitz gut veranschaulichen lässt.



Dresdner Grundwassertage: Wasserhaushalt in Bergbaufolgelandschaften

Wasserhaushalt in Bergbaufolgelandschaften

Das Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V. lud zu den Dresdner Grundwassertagen 2017 am 19. Und 20. Juni in das frisch sanierte Dresdner Rathaus ein. Die Tagung stand unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Umweltministeriums und wurde in Kooperation mit dem BWK Landesverband Sachsen und dem Institut für Grundwasserwirtschaft der TU Dresden organisiert.



Berlin/Brandenburg: Jahrhundertregen flutet Region

Berlin/Brandenburg: Jahrhundertregen flutet Region

Sprudelnde Kanaldeckel, zu Wasser-Straßen gewordene Infrastruktur, vollgelaufene Keller, Sturzfluten an U-Bahn-Eingängen, ein überflutetes Dorf. Das ist die Bilanz eines 24 Stunden andauernden Starkregens, der Ende Juni die Großstadtregion für kurze Zeit in eine Wasserlandschaft verwandelte.



Gärten der Welt und des Wassers

Gärten der Welt und des Wassers

Erstmalig präsentiert sich Berlin seit April 2017 als Gastgeber der Internationalen Gartenausstellung (IGA), die alle 10 Jahre in Deutschland stattfindet. Die Entscheidung, die IGA auf dem Gelände der seit den 1990er Jahren prosperierenden Gärten der Welt in Marzahn-Hellersdorf auszutragen, hätte nicht besser getroffen werden können.

Seiten