Aktuelles

Zuverlässiger Partner bei der Schlammentwässerung

Bei der Schlammentwässerung und -entsorgung verlässt sich der Industriereinigungs-Spezialist Industriewartung Süd auf Pumpen von Auras.
 
In den Vor- und Nachklärbecken sowie Faultürmen von Kläranlagen setzen sich nach einer bestimmten Zeit schädliche Klärschlämme und Unrat ab. Sie müssen in regelmäßigen Abständen professionell gereinigt werden. Das schwäbische Unternehmen Industriewartung Süd bietet hierfrür ein effektives Verfahren.
 



20 Jahre „Rostocker Modell“

Eines der ersten Modelle einer öffentlich-privaten Partnerschaft in der deutschen Wasserwirtschaft feiert in der Hansestadt Rostock sein zwanzigjähriges Jubiläum. Der als „Rostocker Modell“ bekannte Betreibervertrag zwischen dem Warnow-Wasser- und Abwasserverband (WWAV) und der EURAWASSER regelt seit 1993 die Wasserver- und Abwasserentsorgung für die Hansestadt Rostock sowie 29 Umlandgemeinden. Damit profitieren fast 260.000 Einwohner von der erfolgreichen Kooperation.



Expertentagung in Magdeburg: Talsperren sichern Zukunft

Das 16. Deutschen Talsperrensymposium in Magdeburg war geprägt von dem Leitgedanken „Energiewende und Klimawandel“. Mit Erfahrung und Innovation stellten 34 Experten aus dem In- und Ausland vom 15. bis 17. Mai die neuesten technischen Entwicklungen von aktuellen Talsperren- und Wasserbauprojekten vor und machten damit deutlich: Talsperren sichern Zukunft.



Der Klassiker jetzt neu…

Neuauflage: Technische Hydromechanik

Band 1: Grundlagen

Beuth Wissen

Dr. Gerhard Bollrich

7., überarb. Aufl. 2013, 449 S.

www.beuth.de

 

Der Klassiker jetzt neu…

Das seit vielen Jahren bekannte und bewährte Fachbuch erklärt kompetent und nachvollziehbar die Grundlagen der Hydromechanik. Behandelt werden die Gesetzmäßigkeiten des ruhenden und fließenden Wassers sowie Ansätze und Formeln für deren Erfassung und hydraulische Berechnung.



Lausitzer Seenland: Koschener Kanal eröffnet

Am 1. Juni konnte die schiffbare Verbindung zwischen dem Senftenberger und dem Geierswalder See eröffnet werden.

Die  Ministerpräsidenten der Länder Sachsen und Brandenburg befuhren den Koschener Kanal und übergaben ihn symbolisch an den Zweckverband Lausitzer Seenland.



Berliner Trinkwasser: Belastung mit Gadolinium

In den westlichen Bezirken Berlins hat die Belastung des Trinkwassers mit dem gesundheitlich unbedenklichen Kontrastmittel Gadolinium stark zugenommen.



Energetisch verbessert: Kläranlage Leinetal

Der Umweltminister des Freistaates Thüringens, Jürgen Reinholz, nahm  unlängst die erweiterte und energetisch verbesserte Kläranlage Leinetal bei Heiligenstadt offiziell in Betrieb. Durch eine eigene Energieerzeugung über Klärgaserzeugung und -verstromung können rd. 100.000 Euro pro Jahr an Energiekosten gespart werden, obwohl die Anlage durch die Erweiterung ihre Kapazität nahezu verdoppelt hat.

Seiten