Intelligent verwalten: Fortschritt für Kanalplanung

Intelligent verwalten: Fortschritt für Kanalplanung

aRES Datensysteme hat geschaffen, was die Anwender von AutoCAD Civil 3D viele Jahre vermisst haben. Ab sofort ist es mit Unterstützung der Civil 3D Kanal Erweiterung cseTools möglich, nicht nur zeichnerisch Anschlussleitungen zu konstruieren, sondern diese auch – so wie es sich gehört – intelligent zu verwalten.


Für Kanalplaner welche AutoCAD Civil 3D im Einsatz haben, bedeutet dies, einen enormen Fortschritt. Bisher wurden Anschlussleitungen wie z. B. Gebäudeanschluss-, Regenfallrohr oder Straßeneinlaufleitungen über Umwege und halbherzige Lösungen gehandhabt. Ganz zu schweigen von z. B. hydraulischen Berechnungen, welche bisher nur möglich waren, nachdem man die Daten erst über veraltete Schnittstellen an externe Hydrauliksoftware übergeben hatte. Derartige Umwege gehören jetzt der Vergangenheit an.

Solide Lösung
Anschlussleitungen werden nicht nur als triviale zusätzliche Haltungen betrachtet. Speziell auf diese Netzelemente abgestimmte Eigenschaften geben dem Benutzer ein vollwertiges Planungswerkzeug an die Hand. Die Anschlussleitungen lassen sich mittels Anschlusspunkten direkt einem Netzelement (Haltung, Schacht) zuordnen an welches sie angeschlossen sind. Das war vorher nicht möglich, ohne die Haltung erst durch einen Behelfsschacht zu unterbrechen. Somit ist nun auch eine ISYBAU-konforme Datenübergabe bei Netzen mit Anschlussleitungen gewährleistet. Unterstütz werden die Anwender dabei z. B. durch die ISYBAU-XML-Schnittstelle der cseTools.

Aushubberechnung für Gebäudeanschlüsse
Auch weiterführende Aufgaben sind intelligent mit den Datendialogen verknüpft. So lässt sich mit einem Klick von der Anschlussleitung zur Aushubdaten wechseln. Sind diese noch nicht vorhanden, sind es gerade einmal noch zwei weitere Klicks zur automatischen Ermittlung.


IFAT ENTSORGA: Halle A5, Stand 213/312


KONTAKT
aRES Datensysteme