Nachrichten



Berliner Wasserbetriebe: Es wird kräftig investiert

Berliner Wasserbetriebe: Es wird kräftig investiert

Im Jahr 2017 erhöhten sich die Gesamtinvestitionen der Berliner Wasserbetriebe (BWB) um ca. 30 Millionen auf 273,9 Millionen Euro. Niederschlagsbedingt mussten 261,7 Mio. m³ Abwasser (+ 16,8 Mio. m³) aufbereitet werden. Es wurde mehr Abwasser gereinigt als im Vorjahr, es wurde weniger Wasser verkauft.



TÜV SÜD: Abwasser-Anlagen-Pass

TÜV SÜD: Abwasser-Anlagen-Pass

Um die Sicherheit von Abwassertechnischen Anlagen geht es beim Auftritt von TÜV SÜD auf der IFAT. Im Mittelpunkt steht die Funktionale Sicherheit der Anlagen und der neue TÜV SÜD-Abwasser-Anlagen-Pass (AbwA-Pass).



Mineralstoff Phosphor: Bierhefe als Problemlöser

Mineralstoff Phosphor: Bierhefe als Problemlöser

Es wird immer wichtiger Phosphor, beispielsweise aus Klärschlamm, zurückzugewinnen. Verschärfte gesetzliche Vorgaben für größere deutsche Kläranlagen werden spätestens in ein paar Jahren kommen.



Stauwehr an der Bornholmer Straße

Stauwehr an der Bornholmer Straße

Seit Jahren arbeiten die Berliner Wasserbetriebe im Rahmen des Programms zur Verbesserung der Güte der Berliner Gewässer an geeigneten Rückstausystemen. Im Falle von Starkregenereignissen sollen sie ein Überlaufen verhindern.



IWW Zentrum Wasser: Testphase für MULTI-ReUse

Testphase für MULTI-ReUse

Mit der Frage, ob man gereinigtes Abwasser direkt vor Ort wiederverwenden kann, statt es in den Fluss zu leiten, beschäftigt sich das BMBF-geförderte Forschungsprojekt MULTI-ReUse seit anderthalb Jahren.



Gesehen und gelesen: Globale Rekommunalisierung

Globale Rekommunalisierung

235 Fälle von Rekommunalisierungen von Unternehmen in der Wasserver- und Abwasserentsorgung in 37 Ländern wurden von Initiativen und Netzwerken weltweit zusammengetragen. Sie ergeben die sicher umfassendste Dokumentation von Fällen für die Zeit von 2000 bis 2015.



Multiresistente Keime: Klärung pharmazeutische Abwässer

Klärung pharmazeutische Abwässer

Die klassische, biologische Behandlung von Abwässern begünstigt die Bildung von resistenten Mikroben und ist eine Austausch-Station/Plattform für die unerwünschte Bildung von Resistenzen bei Bakterien.



Wupperverband: Lösungen aus der Natur

Lösungen aus der Natur

Die Natur leistet viele Dinge, die für die Menschen wichtig sind und für das Wassermanagement einen großen Wert darstellen.
Hat ein Fluss eine naturnahe Flussbett- und Uferstruktur und ausreichend Platz in der Aue, so bietet er bei Hochwasser einen natürlichen Rückhalt vor Überflutungen.



DVGW zur IFAT 2018: Trinkwasser im Fokus

Trinkwasser im Fokus

Schutz der Trinkwasserressourcen vor Nitrat- und Arzneimitteleinträgen, Digitalisierung und Sicherheit der kritischen Infrastrukturen: Im Zeichen vielfältiger Herausforderungen liefern rund 6.000 Wasserversorger in Deutschland Tag für Tag Trinkwasser in bester Qualität.



Inliner kreuzt Autobahnring

Viele Berlin-Besucher, die sich der Stadt von Norden her  mit einem Fahrzeug nähern, werden die Rodungs- und Bauarbeiten, im Zusammenhang mit der 6-spurigen Trassenerweiterung des nördlichen Berliner Autobahnrings, nicht übersehen haben. Kaum bemerkt haben werden sie  hingegen eine Baustelle der Berliner Wasserbetriebe (BWB), die  in der Nähe der Autobahnabfahrt Birkenwerder die A10 kreuzt.

Seiten

RSS - Nachrichten abonnieren