Nachrichten



Jungfernfahrt am Bodensee

Jungfernfahrt am Bodensee

MIt dem Hydrocrawler startete in Kressbronn am Bodensee ein Messsystem zur hochauflösenden Vermessung des Seeuntergrunds.



IWW Mülheim, DVGW: Forum Wasseraufbereitung 2017

IWW Mülheim, DVGW: Forum Wasseraufbereitung 2017

Am 9. November 2017 fand beim IWW in Mülheim an der Ruhr das DVGW-Forum Wasseraufbereitung 2017 statt. Diese jährliche Veranstaltung, organisiert über den DIN/DVGW-Ausschuss Wasseraufbereitung unter Vorsitz von Dr. Christoph Czekalla (Hamburg Wasser), dient Fachleuten der Trinkwasserbranche zur Information über aktuelle Forschungsprojekte und Regelwerksaktivitäten des DVGW sowie zu weiteren praxisrelevanten Entwicklungsthemen im Trinkwassersektor.



Nachwuchspreis: Die Bewertungsphase läuft

Ingenieure der Wasserwirtschaft sind in der Lage gleichzeitig etwas für den Menschen und die Umwelt zu tun. Im Rahmen ihres abwechslungsreichen Studiums lernen sie, wie man Meere, Seen und Flüsse schützen und wie man Wasser für den täglichen Gebrauch nutzen kann.

Die Themen intelligente Trinkwassergewinnung und ressourceneffiziente Bewirtschaftung von Abwasser kommen auch nicht zu kurz. Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften wird deshalb in den nächsten Jahren nicht nachlassen. Im Gegenteil!



Berliner Wasserbetriebe: Stauraum im Mauerpark

Berliner Wasserbetriebe: Stauraum im Mauerpark

Starkregen im urbanen Raum sind immer wieder Ereignisse, die die kommunale Wasserwirtschaft vor große Herausforderungen stellen. Seit Jahren erweitern die Berliner Wasserbetriebe die Staukapazitäten ihrer Kanalisation, um Gewässer und Umland nicht zu beeinträchtigen und zu schütze. Seit November 2017 laufen die baulichen Vorbereitungen für ein weiteres Projekt dieses Stauraumprogramms, eines über 650 Meter langem Speicherkanals unterhalb des Berliner Mauerparks.



Weißbuch Stadtgrün: Baustein Regenwassernutzung

Weißbuch Stadtgrün: Baustein Regenwassernutzung

Urbanes Grün ist prägendes Element unserer Städte und übernimmt vielfältige soziale, gesundheitliche, wirtschaftliche, ökologische und klimatische Funktionen. Diese gilt es auch in Zukunft zu stärken. Deshalb hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) eine langfristige Initiative für grünere Städte gestartet.



Brandenburgisches Wasserrecht: 3. Novelle verabschiedet

Brandenburgisches Wasserrecht: 3. Novelle verabschiedet

Der Landtag hat die dritte Novelle des Brandenburgischen Wasserrechts verabschiedet. Für die laufende Legislaturperiode hatten sich die Regierung tragenden Parteien darauf verständigt, die Verteilung der Kosten für die Gewässerunterhaltung auf die Grundstückseigentümer gerechter zu gestalten, regionale Besonderheiten sowie das Verursacher- und Vorteilsprinzip stärker zu berücksichtigen.



32. Oldenburger Rohrleitungsforum: Zurück zu den Wurzeln

32. Oldenburger Rohrleitungsforum: Zurück zu den Wurzeln

Das 32. Oldenburger Rohrleitungsforum steht vor der Tür, und es ist an der Zeit, zu den Wurzeln zurückzukehren – so oder so ähnlich werden die Macher der oldenburgischen Kultveranstaltung gedacht haben, als sie das Motto für das Forum 2018 festlegten: In der Tat verspricht der Titel „Rohrleitungen – Innovative Bau- und Sanierungstechniken“ ein hohes Maß an Bodenhaftung, nachdem in den letzten Jahren mit Themen wie „Rohrleitungen in digitalen Arbeitswelten“ und „Intelligenten Netze“ der Blick vorwiegend in die Zukunft gerichtet worden ist.



Tagebausanierung: Grundwasser-Abwehrsystem

Tagebausanierung: Grundwasser-Abwehrsystem

Altdöbern, eine Gemeinde im Süden Brandenburgs (Landkreis Oderspreewald-Lausitz), liegt am Ufer des gleichnamigen Sees. Dieser See, das Restlochs des ehemaligen Tagebaus Greifenhain, wird gegenwärtig geflutet und soll bis 2021 seinen endgültigen Wasserstand erreicht haben. Die Planungen sehen die Rekultivierung der umliegenden Landschaft zum Naherholungsgebiet vor.



wwt-Nachwuchspreis: Hervorragender Start in die Karriere

Studierende

Der neue Preis der Fachzeitschrift "wwt - wasserwirtschaft wassertechnik" bietet den Siegern eine ideale Plattform, um beruflich richtig durchzustarten.

Die Sieger bekommen direkten Kontakt zu den Sponsoren. Dazu zählen in diesem Jahr: Berliner Wasserbetriebe, DHI Group und Hach. Ideeller Unterstützer ist der Landesverband Nord-Ost vom DWA. Diese sind immer auf der Suche nach hervorragenden Fachleuten.



Modernisierungsreport 2017/18 – Digitalisierung der Wasserwirtschaft

Modernisierungsreport 2017/18 – Digitalisierung der Wasserwirtschaft

Die neue Sonderausgabe vom wwt-Modernisierungsreport ist im November erschienen. Das Magazin widmet sich diesmal ausschließlich dem Thema Wasserwirtschaft 4.0. Die Fachbeiträge befassen sich mit dem Stand der Digitalisierung sowie Chancen und Risiken für die Wasserwirtschaft. Dabei geht es darum, wie man sich des Themas in einer Kritischen Infrastruktur annehmen kann, wie man eine hohe IT-Sicherheit erreicht, um branchenspezifische Standards und Beispiele, was Digitalisierung in der wasserwirtschaftlichen Praxis bedeutet.

Seiten

RSS - Nachrichten abonnieren